Menü

Aus dem Inhalt

"Jedes Kind ein Könner" gibt Antworten auf die häufigsten Fragen zur Waldorfschule wie

  • Welche Kinder werden an einer Waldorfschule aufgenommen?
  • Worin unterscheiden sich Waldorfschulen überhaupt von anderen Schulen?
  • Muss ein Kind künstlerisch begabt sein, damit es für die Waldorfschule geeignet ist?
  • Gehen hautsächlich Kinder mit Lernschwierigkeiten auf eine Waldorfschule?
  • Stimmt es, dass Waldorfschulen immer sehr große Klassen haben?
  • Stimmt es, dass es an Waldorfschulen keine Noten und kein Sitzenbleiben gibt?
  • Ist Waldorfpädagogik nicht das Vorgaukeln einer heilen Welt? Kommen die Schüler später mit der harten Realität zurecht?
  • Welche Abschlüsse können an der Waldorfschule gemacht werden?
  • Ist die Waldorschule eigentlich teuer?
  • Die Waldorfschulen nennen sich freie Schulen. Werden die Kinder antiautoritär erzogen?
  • Warum haben die Kinder in den ersten 8 Jahren nach Möglichkeit denselben Klassenlehrer?
  • Was ist Epochenunterricht?
  • Wie werden die Jugendlichen in der Oberstufe auf die Berufswelt vorbereitet?
  • Kommt die Vorbereitung auf die Abschlüsse nicht zu kurz, wenn so viele Praktika stattfinden, Theater gespielt und handwerklich gearbeitet wird?
  • Werden die Kinder an der Waldorschule weltanschaulich unterrichtet?
  • Was hat es mit dem Fach Eurythmie auf sich?
  • Welche Rolle spielen die Naturwissenschaften an der Waldorfschule?
  • Wie stehen die Waldorfschulen zum Umgang mit dem Computer?
  • Wie gehen Waldorfschulen mit dem Thema Inklusion um?

Rezensionen:

 

Details:

Sonderausgabe anlässlich des Jubiläums "70 Jahre Freies Geistesleben"
Verlag Freies Geistesleben 2017
Kartoniert, 111 Seiten
ISBN-13:  978-3-7725-2873-6
Bestellen (€ 10,00)

147 S. m. farb. Abb.
Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2014
ISBN-10: 3772527256
ISBN-13: 978-3772527258
Bestellen (€ 19,90)

Schulwoche Rudolf Steiner Schule Hamburg Nienstedten

Lese-Empfehlung:

,,Jedes Klind ein Könner"
Für alle Einsteiger in Sachen Waldorfpädagogik ist der Buchmarkt um ein Leseexemplar reicher. So klar wie sein Titel „Jedes Kind ein Könner- Fragen und Antworten zur Waldorfpädagogik", lesen sich auch die 16 Kapitel dieses informativen Buches. das der ehemalige Waldorflehrer Henning Kullak-Ublick geschrieben hat.
Überzeugend ist vor allem die Mischung aus seiner Erfahrung als Klassenlehrer in Flensburg und seinem "know how“ als Vorstandsmitglied beim Bund der Freien Waldorfschulen. Henning Kullak-Ublick weiß, mit welchen (berechtigten) Fragen und Einwänden sich nicht nur Waldorflehrer, sondern auch SchüIer und Eltern konfrontiert sehen, wenn es um unsere Schulform geht: Sind Kinder ohne Noten und ohne Sitzenbleiben überhaupt zum Lernen motiviert? Ist das nicht eine Schule für Kinder mit Lernschwierigkeiten? Kommen die Schüler später mit der harten Realität zurecht? Kann ein Lehrer überhaupt in allen Fächer qualifiziert sein? Wie stehen die Waldorfschulen zum Umgang mit dem Computer?
Mit Humor, Sachkenntnis und ohne Eitelkeit stellt sich der Autor aller Kritik und führt zu einleuchtenden Antworten über das Wunderwerk Erziehung, indem er mit realen Szenen aus dem Schulalltag überzeugt und die wunderbaren Hintergründe der Unterrichtsmethode beleuchtet.
Eine detaillierte Lehrplanübersicht und Farbfotos bilden den Schluss.
Dieses Buch eignet sich als Geschenk nicht nur für zaudernde Paten und Freunde, die mit der Idee liebäugeln. ihr Kind auf eine Waldorfschule zu geben, sondern auch als auffrischende Lektüre für jeden, der meint, schon alles zu wissen.
Julia Engelbrecht-Schnür