Menü

Texte

Film "#KidsOnTech" (2021)

#KidsOnTech gewinnt zahlreiche Preise!

Der fünfte und letzte „Waldorf 100“-Film #KidsOnTech thematisiert Kindheit im digitalen Zeitalter und die Verantwortung der Erwachsenen. Der Film, der sich vor allem an Eltern wendet, wird wesentlich von Gesichtspunkten der Waldorfpädagogik getragen, ohne das in den Vordergrund zu stellen. Die technologische Revolution der Gegenwart wird vielmehr mit Bildern aus mehreren Kontinenten in ihrer Ambivalenz und in ihrem Verhältnis zur kindlichen Entwicklung dargestellt. Damit und mit seiner modernen Bildsprache trifft er ganz offensichtlich einen Nerv der Zeit, was sicher auch damit zu tun hat, dass der Film weder Patentrezepte noch Untergangsszenarien anbietet, sondern stattdessen zum Dialog darüber einlädt, worauf jetzt wirklich ankommt.

#KidsOnTech hat seit seinem offiziellen Release Anfang Juli 2021 bei mehreren internationalen Dokumentar- und „Art“-Filmfestivals den 1. Preis für die Regie (Paul Zehrer) und die Produktion (Henning Kullak-Ublick) gewonnen und wurde darüber hinaus mehrfach nominiert.

Der Film kann für Vorführungen an Schulen oder anderen pädagogischen Einrichtungen als „Educational Screening“ gebucht werden. Dafür gibt es zwei Optionen:

  1. Live-Vorführung des Films in hoher Auflösung bei Schul- oder Fortbildiungsveranstaltugen. Wegen andauernder Vertragsverhandlungen mit der Vertriebsgesellschaft steht diese Option gegenwärtig nur in Verbindung mit einem begleitenden Vortrag von mir zur Verfügung.  Gerne können Sie mich dazu kontaktieren. Leider ist es mir nicht erlaubt, die Datei weiterzugeben.
  2. Übertragung als "Video on Demand (VOD)" über die Webseite des Films​​​​​​

Audio - Video

Zum Buch "Jedes Kind ein Könner"

Inhalt:
Fragen an die Waldorfschule - Antworten aus der Praxis / Erziehung ist Selbsterziehung / Instrumente der Freiheit / Vergessen und Erinnern / Es war einmal ... Erzählen und Zuhören / Vorbilder bilden / Der Kopf braucht Hand und Fuß / Auf den zweiten Blick / Feste feiern - feste Feiern / Von der Erfahrung zur Erkenntnis / Kinder sind Poeten / Besondere Stärken - besondere Schwächen / Lehrplanübersicht / Infoteil mit Adressen und Literatur

... mehr zum Buch

Buch: Erziehung zur Freiheit - in Freiheit

 

Taugt die Schule des 20. Jahrhunderts noch für das 21. Jahrhundert?

Wie können unsere Schulen zu Übungsstätten für individuelle und soziale Fähigkeiten werden, die ein lebenslanges Lernen in einer immer komplizierter werdenden Welt als Chance und nicht als Bedrohung ergreifen?

Dieses Buch möchte allen Eltern, LehrerInnen, SchülerInnen und Zeitgenossen Mut machen, initiativ zu werden, sich einzumischen und die Schule zum Ausgangspunkt einer wirklichen Kultur der Freiheit werden zu lassen.
Mit Beiträgen von
Bernd Hadewig, Johannes Kiersch, Stefan Leber, Heide Simonis, Peter Struck, Johannes Stüttgen, Manfred Borchert, Irene Fröhlich, Johann P. Vogel, Ute Erdsiek-Rave, Gregor Gysi, Benediktus Hardorp, Harm Paschen, Christoph Strawe, Sybille Volkholz, Henning Kullak-Ublick